Leitbild

» Das vorliegende Leitbild wurde in einem gemeinsamen Prozess durch Mitarbeiter und Vorstand erarbeitet. Die Rückmeldungen der Mitarbeiter wurden berücksichtigt. Die Leitsätze fliessen in einen Massnahmenplan ein, den wir in den nächsten Jahren schrittweise umsetzen, sofern die daraus resultierenden Kosten für die Organisation finanziell tragbar sind. Dieses Leitbild unterstreicht unsere Grundhaltung in der Betreuung der Bewohner sowie in der interdisziplinären Zusammenarbeit. Wenn wir im Leitbild von Bewohnern oder Mitarbeitern (Mehrzahl) schreiben, sind Frauen und Männer gemeint. Die Basis des Leitbildes ist unser Menschenbild. «

Menschenbild

Der Mensch steht im Zentrum unseres Wirkens. Jeder Mensch trägt Verantwortung für sich selbst und übernimmt auch Verantwortung für sein Handeln und seine Entwicklung. Alles Bestehende steht im Wandel und ist in Bewegung.

Was und wie er erlebt, ist seine persönliche Wahrheit, die wir respektieren. Der Mensch wird geprägt von Körper, Seele und Geist. Der Mensch steht im Austausch mit seinen Mitmenschen und teilt mit ihnen Werte, Sichtweisen und seine Lebensgeschichte.

Lernfähigkeit, Entwicklungsmöglichkeit, Veränderung und Kreativität liegen in der Natur des Menschen. Er ist fähig, Neues aufzunehmen und Altes zu verarbeiten.

Führungsbild und Führungskultur

Ziel unserer Führungsarbeit ist die Umsetzung des Leitbildes in die Praxis. Wir führen, indem wir Teilziele miteinander vereinbaren. Wir begleiten und fördern die Mitarbeiter auf dem Weg zum gemeinsamen Ziel. Die leitenden Personen der Alters- und Pflegeheim AG unterstützen und fördern sich gegenseitig. Sie sind sich ihrer Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern und der Organisation bewusst. Gemeinsam schaffen wir eine Umgebung, in der Vertrauen gedeihen kann. Gegenseitige Offenheit und Wertschätzung prägen unseren gemeinsamen Umgang. Wir sind bereit, Konflikte anzugehen und auszutragen.

Unsere Organisation hat einfache, klare und effiziente Strukturen, anwendbare Führungsinstrumente und festgelegte Informationswege. Wir fördern die Weiterentwicklung von Arbeitsabläufen und Dienstleistungen. Wir arbeiten kostenbewusst und kostendeckend. Die Ressourcen setzen wir sinnvoll und zweckmässig ein.

Wir pflegen ein Arbeitsklima das geprägt ist durch Ehrlichkeit, Toleranz und Humor. Für die Vorgesetzten bedeutet dies, die notwendigen Strukturen und Unterstützung zur Konfliktbereinigung zu bieten. Allenfalls nimmt der Vorgesetzte die Rolle als Vermittler wahr.

Unsere Ziele

Wichtigstes Ziel ist die Lebensqualität der Bewohner zu erhalten und zu fördern. Ihr Wohlbefinden steht im Zentrum unseres Handelns. Wir erfassen die Individualität der Bewohner.

Unsere Aufgaben und deren Umsetzung

Wir bieten eine professionelle, qualifizierte und angemessene Betreuung und Pflege an.

Unsere Organisation hat den Ausbildungsauftrag für die praktische Ausbildung von Lernenden. Wir sind offen für neue Methoden und bereit, stets dazu zu lernen.

Unsere Qualität

Wir verbessern die Qualität unserer Dienstleistungen durch permanente Fort- und Weiterbildung.

Dank einer modernen Infrastruktur, einer ausgezeichneten Architektur, der ruhigen Lage im Grünen und der Qualität unserer Dienstleistungen haben wir eine angepasste Pflege- und Betreuungsqualität.

Das Essen trägt zum Wohlbefinden und zur Lebensfreude der Bewohner bei. Wir bieten eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung an. Auf speziellen Wunsch bereiten wir Diabetes-Diät oder Schonkost zu.

Unsere Kultur

Unsere Zusammenarbeit basiert auf gegenseitiger Wertschätzung. Mit kulturellen Anlässen vertiefen wir das Miteinander und bringen Abwechslung in den Alltag. Wir unterstützen die Selbstbestimmung der Bewohner und fördern ihr Mitwirken in der Alltagsgestaltung. Die Aktivierungstherapie bietet ein vielfältiges Wochenprogramm an. Wir ermöglichen den Bewohnern ihr Mitspracherecht aktiv wahrzunehmen. Wir arbeiten interdisziplinär, reflektieren unsere Arbeit und gestalten aktiv unsere Zukunft. Das gemeinsame Ziel der palliativen Pflege ist eine Verbesserung der belastenden Symptome wie Schmerzen, Verdauungsproblemen, Atemnot und Angst. Dazu gehört das Bewusstsein, dass das Sterben und Abschiednehmen zum Leben gehören.

Wir sind Partner

  • Wir pflegen guten Kontakt zu den Angehörigen und beziehen sie nach Möglichkeit in die Betreuung und Pflege ein.
  • Freiwillige Mitarbeiter übernehmen Betreuungsaufgaben und knüpfen soziale Kontakte. Weiterbildung sensibilisiert ihr Verständnis in der Betagtenbetreuung.
  • Die regionalen Vereine bereichern das Jahresprogramm.
  • Die Kirchgemeinden übernehmen seelsorgerische Aufgaben.
  • Wir sind vernetzt mit verschiedenen Anbietern im Gesundheitswesen, im Sozialwesen sowie politischen Institutionen.

Im Dienst der Öffentlichkeit

Unsere Dienstleistungen in der Langzeitpflege sind ein wichtiger Beitrag am Gemeinwesen. Wir sind ein Teil der Öffentlichkeit und bieten unsere Infrastruktur als Ort der Begegnung an. Wir engagieren uns in Fachverbänden und beteiligen uns an politischen Entscheidungsprozessen.

Unsere Organisation ist ein wichtiger Arbeitgeber der Region. Mit einem zeitgemässen Auftritt präsentieren wir uns einer breiten Öffentlichkeit.