Rechte der Bewohnerinnen und Bewohner

Strukturen und Bräuche einer Institution können sich belastend auf das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner, die sich gewohnt sind selbstständig zu leben und zu handeln, auswirken. Mit der nachfolgenden Zusammenstellung von Rechten möchten wir bewusst die Selbstbestimmung der Bewohnerinnen und Bewohner in unserer Institution fördern und so eine partnerschaftliche Zusammenarbeit unterstützen.

Wahrung der Persönlichkeit

  • Sie haben das Recht, Ihre Lebensgewohnheiten, wenn irgendwie möglich, weiter zu führen.
     
  • Sie haben das Recht auf Privat- und Intimsphäre.
     
  • Sie haben das Recht auf Respekt, Würde und Achtung.
     
  • Sie haben das Recht auf Gleichbehandlung.
Selbstbestimmung
 
  • Sie haben das Recht, über sich selbst zu bestimmen und Ihre bürgerlichen Rechte auszuüben.
     
  • Sie haben das Recht, Verantwortung zu tragen und Risiken auf sich zu nehmen.
     
  • Sie haben das Recht, den Heimaufenthalt jederzeit gemäss den Rahmenbedingungen in der Taxordnung zu kündigen.
     
Medizinische Betreuung
 
  • Sie haben das Recht auf die eigene Arztwahl.
     
  • Sie haben im Krankheitsfall Anspruch auf eine rechtzeitige Untersuchung, Behandlung und Rehabilitation.
     
  • Sie haben das Recht, einer Behandlung zuzustimmen oder sie auch abzulehnen.
     
  • Sie haben das Recht auf Sicherheit.
Mitsprache und Beschwerderecht
 
  • Sie haben das Recht, in den Entscheidungsprozess von Dienstleistungen des Heimes und andere Fragen die unmittelbar Sie betreffen, einbezogen zu werden.
     
  • Sie haben das Recht, Einsicht in Ihre Pflegedokumentation zu nehmen.
     
  • Sie haben das Recht, sich bei der Geschäftsleitung und weiteren übergeordneten Instanzen zu beschweren, ohne Repressalien befürchten zu müssen.
Verbindung zur Aussenwelt
 
  • Sie haben das Recht, jederzeit Besucher zu empfangen oder auch abzulehnen.
     
  • Sie haben das Recht auf einen eigenen Zimmer- und Hausschlüssel.
     
  • Sie haben das Recht, sich bei Spannungen und Konflikten im Hause bei der Ombudsstelle in Aarau, Tel. 062 835 29 50, zu melden.
Religiöse Betätigung
 
  • Sie haben das Recht, Ihren Glauben bei uns zu leben und in Verbindung zu Ihrer Glaubensgemeinschaft und dessen Vertreter zu stehen.
Begleitung in der letzten Lebensphase
 
  • Sie haben das Recht, auf eine persönliche und ganzheitliche Betreuung und Begleitung im Sterben, die Ihnen hilft, Ihren Lebensweg in Würde zu vollenden.
     
  • Ihr letzter Wille und Ihre Patientenverfügung wird von uns respektiert.